Niedersächsischer KinderHabenRechtePreis: Jetzt ist die Jury dran

28. Juni 2018

NDS-KinderHabenRechtePreis-2018_LogoDie Bewerbungsfrist für den KinderHabenRechtePreis 2018 ist zu Ende – nun hat die Jury die Qual der Wahl, sich zwischen fast 100 tollen, bunten und ganz unterschiedlichen Beiträgen von Initiativen aus ganz Niedersachsen zu entscheiden. Am 21. September zeichnet Schirmherrin und Sozialministerin Dr. Carola Reimann die drei Gewinnerteams bei einer Abschlussveranstaltung im GOP in Hannover aus.

Ein Auswahlgremium entscheidet nun über die Vergabe des Preises. Es besteht aus einem Vertreter / einer Vertreterin aus dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und dem Deutschen Kinderschutzbund Landesverband Niedersachsen, einer Expertin für Kinderrechte und einer Jugendjury vom Landesschülerrat.

Bei der Auswahl der Preisträger wird die langfristige Wirkung (Nachhaltigkeit) und ganz besonders die Beteiligung und Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen herausragend berücksichtigt.

Die Jury wird alle Bewerbungen sichten. Alle Teilnehmer werden anschließend informiert.

Mit dem Preis zeichnen das Land Niedersachsen und der Kinderschutzbund Niedersachsen wieder Initiativen aus, die sich für die Verwirklichung der Kinderrechte einsetzen, in diesem Jahr unter dem Motto: "Wir bestimmen mit!" Es warten Preisgelder von insgesamt 9.000 Euro.

Hintergrundinformation

Seit 2008 loben das Land Niedersachsen und der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Niedersachsen den Niedersächsischen KinderHabenRechtePreis aus. Damit sollen die Kinderrechte, die das Land Niedersachsen 2009 in seine Landesverfassung aufgenommen hat, bekannt gemacht werden sowie Initiativen, die sich für die Rechte von Kindern einsetzen, als Best-Practice-Beispiele verbreitet werden.

zurück

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen