NZFH startet Praxis­projekt zur Qualitäts­ent­wicklung Früher Hilfen

6. März 2018

Nationales-Zentrum-Frühe-Hilfen_LogoDas Projekt "Kommunale Qualitätsdialoge Frühe Hilfen" bietet Akteuren in den Frühen Hilfen eine neue Möglichkeit, sich fachlich begleitet mit Qualitätsentwicklung auseinanderzusetzen. Dabei handelt es sich um einen rund zweijährigen Qualitätsentwicklungsprozess, der durch eine langfristig angelegte Begleitforschung und eine partizipativ gestaltete Praxisentwicklung unterstützt wird. Das Projekt basiert auf dem Qualitätsrahmen Frühe Hilfen, der vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) und dessen Beirat erarbeitet wurde.

Der Qualitätsrahmen Frühe Hilfen ist ein Instrument zur Beschreibung von Qualität Früher Hilfen innerhalb der konkreten örtlichen Gegebenheiten. Hierzu benennt er neun relevante Qualitätsdimensionen, die dazu einladen, die örtlichen Strukturen und den aktuellen Stand Früher Hilfen zu bewerten, zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Interessierte Kommunen können sich ab sofort über ein Interessensbekundungsverfahren bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 25. Mai 2018. Die Zahl der Kommunen ist auf 24 begrenzt.

Detaillierte Informationen zum Projekt und zum Bewerbungsverfahren auf www.fruehehilfen.de.

zurück

Quelle: NZFH, 06.03.2018

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen