Kinder- und Jugend­kommission Nieder­sachsen nimmt Arbeit wieder auf

12. September 2018

Nds-Kinderkommission_LogoDie Niedersächsische Kinderkommission nimmt in der 18. Legislaturperiode ihre Arbeit wieder auf. Dafür wurde am 20. Juni 2018 die gesetzliche Grundlage geschaffen. Die neu zu bildende Kinderkommission heißt zukünftig Niedersächsische "Kinder- und Jugendkommission".

Die konstituierende Sitzung der Niedersächsischen Kinder- und Jugendkommission findet am 30. Oktober 2018 statt. Bei der Sitzung werden aus den vom Landesjugendhilfeausschuss vorgeschlagenen Fachexpertinnen und -experten Mitglieder für die nächste Legislaturperiode gewählt.

Niedersächsische Kinderkommission, 17. Legislaturperiode
Am 6. Dezember 2016 hat sich die Niedersächsische Kinderkommission erstmals konstituiert. Sie ist bundesweit erst die dritte Kinderkommission: Bis dahin gab es in Deutschland lediglich Kinderkommissionen des Deutschen Bundestages (www.bundestag.de/kiko) und des Bayerischen Landtages (www.bayern.landtag.de). Beide Kommissionen sind ausschließlich mit Abgeordneten besetzt. Die Niedersächsische Kinderkommission zeichnet sich dadurch aus, dass sie sich aus Abgeordneten des Landtags und unabhängigen Fachfrauen und -männern zusammensetzt.

Die Kinderkommission wurde in Abstimmung mit dem Landesjugendhilfeausschuss eingerichtet. Sie ist in ihrer Tätigkeit unabhängig und wird ihre Themen selbst wählen. Sie soll dafür sorgen, dass die Rechte von Kindern stärker in das öffentliche Bewusstsein rücken und stärker berücksichtigt werden. Die Kinderkommission soll auch als Beschwerde- und Ombudsstelle fungieren.

Hintergrund

Die UN-Kinderrechtskonvention wurde im Jahr 1989 verabschiedet. Sie trat in Deutschland 1992 in Kraft und ist im nächsten Jahr damit 25 Jahre gültig.

Seit dem Jahr 2009 sind Kinderrechte auch Bestandteil der Niedersächsischen Verfassung.

Das Land Niedersachsen lobt gemeinsam mit dem Deutschen Kinderschutzbund Landesverband Niedersachsen e.V. seit 2007 den "KinderHabenRechtePreis" aus. Damit werden Initiative ausgezeichnet, die sich besonders für die Verwirklichung der Kinderechte engagieren (www.kinderhabenrechtepreis.de).

zurück

Gesetzliche Grundlage der Nds. Kinder- und Jugendkommission 18. Legislaturperiode
Gesetz zur Änderung des Niedersächsischen Gesetzes zur Ausführung des Achten Buchs des Sozialbuches./Nds. GVBI Nr. 7/2018, ausgegeben am 28.06.2018.

Informationen zur Niedersächsischen Kinder- und Jugendkommission 18. Legislaturperiode auf www.soziales.niedersachsen.de

Kontakt

Landesjugendamt Niedersachsen
Niedersächsische Kinder- und Jugendkommission
Heike Bludau
Schiffgraben 30-32
30175 Hannover
T 0511 / 89 70 13 06
Heike.Bludau@ls.niedersachsen.de

Mehr Informationen über die Ziele und Arbeitsweise der Kinderkommission finden Sie auf dem Niedersächsischen Kinderschutzportal.

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen