Studie

In erster Linie Kinder – Flüchtlingskinder in Deutschland

In-erster-Linie-Kinder_CoverJeder dritte nach Deutschland einreisende Flüchtling ist ein Kind oder Jugendlicher. Schätzungsweise 65.000 Flüchtlingskinder leben mit unsicherem Aufenthaltsstatus in Deutschland. Trotz ihrer schwierigen Lebenssituation erhalten diese Mädchen und Jungen nur unzureichende staatliche Unterstützung. Das Handeln der Behörden widerspricht häufig den Prinzipien der UN-Kinderrechtskonvention. Zu diesem Ergebnis kommt eine UNICEF-Studie zum Thema Flüchtlingskinder in Deutschland, die 2014 vom Bundesfachverband Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V. im Auftrag von UNICEF Deutschland erstellt wurde.

Die Untersuchung beleuchtet umfassend die Situation der Kinder, die mit ihren Familien in Deutschland Zuflucht suchen. Die Studie, für die schriftliche Quellen zur Lebenssituation von Flüchtlingskindern sowie persönliche Interviews mit Betroffenen und Experten ausgewertet wurden, zeigt, dass diese Kinder in der deutschen Realität regelmäßig in allen Lebensbereichen benachteiligt werden.

zurück

"In erster Linie Kinder - Flüchtlingskinder in Deutschland"
2014
58 Seiten

Die Studie sowie eine Zusammenfassung und weitere Informationen stehen zum Download auf der Website von UNICEF zur Verfügung.

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen