Kinderschutz-Zentrum Osnabrück: 10 Jahre "Trotzdem" – Trotz psychischer Erkrankung stark mit Kind

9. November 2018

Trotzdem_LogoMitte September hat das Kinderschutz-Zentrum Osnabrück das Jubiläum seines Angebots "Trotzdem" für psychisch kranke Eltern und deren Kinder mit einer Fachveranstaltung gefeiert. Rund 60 geladene Gäste – ehrenamtliche Patinnen und Paten und Kooperationspartner aus der Jugendhilfe, Politik und dem Gesundheitswesen – waren der Einladung gefolgt.

Die Feierlichkeit stand unter dem Fokus "Was stärkt Kinder psychisch kranker Eltern? Anregungen aus der Praxis für die Praxis". Dipl. Psych. Klaus Henner Spierling (Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg, KIDSTIME Foundation) hielt dazu einen Fachvortrag.

Im September 2008 als Projekt für Stadt und Landkreis Osnabrück gestartet, hat sich "Trotzdem" mittlerweile zu einem Regelangebot mit zwei Mitarbeiterinnen, Stefanie Wolf und Maike Ruskowski, entwickelt. Was das Kinderschutz-Zentrum Osnabrück dafür tut, um Kinder psychisch kranker Eltern zu stärken, stellte Leiterin Anell Havekost vor.

Neben dem Vortrag und der praxisnahen Darstellung von "Trotzdem Heute" gab es außerdem Raum für persönlichen Austausch. Für einen humorvollen Abschluss sorgte die Improtheatergruppe IMPROTEUS.

Patenschaften zur Resilienzförderung
Insbesondere wurde das große Engagement der anwesenden ehrenamtlichen Patinnen und Paten hervorgehoben: Als verlässliche Bezugsperson für eine bestimmte Zeit leisten sie einen bedeutsamen Beitrag zur Resilienzförderung der Kinder und Jugendlichen. Sie treffen sich mindestens einmal in der Woche mit dem Kind/Jugendlichen zu gemeinsamen Aktivitäten. Die Eltern werden bei der Auswahl der Paten einbezogen.

Unterstützung und Hilfe für Eltern mit psychischer Erkrankung oder in seelischen Krisen und deren Kinder

Das Angebot setzt sich aus vier "Bausteinen" zusammen, die jeweils flexibel und passgenau für jedes Kind und seine Familie eingesetzt werden können:

Angebote für Eltern

  • Erziehungsberatung (Paar- und Umgangsberatung)
  • Vermittlung weiterer Hilfen

Angebote für betroffene Kinder/Jugendliche

  • Einzelberatungen
  • Psychoedukationsgruppen
  • Patenschaften

Angebote für die ganze Familie

  • Familiengespräche (Information und Beratung)
  • "Multifamilienarbeit"

Netzwerk-, Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit

  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Fortbildungen
  • Fallberatungen
  • Vernetzung

zurück

Kontakt

Kinderschutzbund Osnabrück e.V.
Kinderschutz-Zentrum
Goethering 3-5
49074 Osnabrück
T (0541) 33 03 60
info@kinderschutzbund-osnabrueck.de
www.kinderschutzbund-osnabrueck.de

Ansprechpartnerinnen für "Trotzdem"
Maike Ruskowski
ruskowski@kinderschutzbund-osnabrueck.de
Stefanie Wolf
wolf@kinderschutzbund-osnabrueck.de

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen