Qualifizierung zur Fachkraft Frühe Hilfen – Familienhebamme/Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerin

Kurs 4 der interdisziplinären Grundqualifizierung (Stufe 1) und der staatlich anerkannten Weiterbildung (Stufe 2) zur Fachkraft Frühe Hilfen / Familienhebamme oder zur Fachkraft Frühe Hilfen / Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin.

Der Kurs richtet sich an Hebammen und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung. Diese Zusatzqualifikation wird vom Land Niedersachsen gefördert.

Der Schwerpunkt der Arbeit in den frühen Hilfen durch Familienhebammen und/oder Familiengesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen liegt in der psychosozialen und gesundheitlichen Beratung und Begleitung von Schwangeren und Müttern und Vätern mit ihren Säuglingen.

Es handelt sich um eine aufsuchende Tätigkeit in Familien mit einem erhöhten Unterstützungsbedarf. Der zeitliche Betreuungsrahmen reicht von der Schwangerschaft bis zum Ende des ersten Lebensjahres, manchmal auch bis zum 3. Lebensjahr.

Die Arbeit findet an der Schnittstelle vom Gesundheitsbereich (SGB V) zur Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII) statt.

Datum 06.04.2018 bis 07.12.2019
Ort Hannover
Kosten Die Kursgebühr beträgt für die Stufe 1: 1.380,00 Euro und für die Stufe 2: 2.500,00 Euro.

Die Bezahlung kann in vier Raten erfolgen.

Die Maßnahme wird durch die NBank/Meister-Bafög gefördert, wodurch der Teilnehmerbetrag fast um die Hälfte reduziert werden kann.
Kontakt Weiterbildungsstätte Fachkräfte Frühe Hilfen der Stiftung Eine Chance für Kinder
Christiane Knoop
Telefon: (0511) 27 91 43 15
E-Mail: weiterbildung@eine-chance-fuer-kinder.de
Internet: www.eine-chance-fuer-kinder.de
Programm/Anmeldung Flyer, Curriculum, Anmeldung
Veranstaltungsort Stiftung Eine Chance für Kinder
Weiterbildungsstätte Fachkräfte Frühe Hilfen
Rühmkorffstraße 1
30163 Hannover

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen