Schwierigste Betreuungskarrieren wirksam vermeiden

Was erfordert es, um Einrichtungskarrieren oder sogar die Entstehung einer "systemsprengenden" Wirkung zu verhindern? Was braucht es, um die Bereitschaft freier Träger zu erhalten oder überhaupt erst zu entwickeln, um Angebote und passgenaue Lösungen vor Ort anbieten zu können? Was macht solch wirksame Lösungen aus fachlicher Perspektive aus? Welche langfristigen Folgen haben Handlungsstrategien auf die Höhe der Betreuungs- und Unterbringungskosten? Ziel dieses Seminars für Leitungs- und Fachkräfte der Eingliederungshilfe und Jugendhilfeplanung ist es, hierzu Antworten zu finden. Deshalb werden in zwei Themenblöcken zunächst kontextbezogen der rechtliche Rahmen von Eingliederungshilfe und Jugendhilfeplanung sowie die Trägerperspektive auf Ebene der (Rahmen-)Verträge vermittelt. Daran anschließend werden anhand eines Trägerkonzepts aus der Praxis, verknüpft mit Fallbeispielen, die fachlichen Erfordernisse für traumasensible, wirksame Individual-Lösungen beleuchtet.

Datum 08.02.2022, 9:00 Uhr bis 09.02.2022, 13:00 Uhr
Ort online
Kosten 255 Euro (332 Euro für Nicht-Mitglieder)
Kontakt Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. (DIJuF)
Milad Bisso
E-Mail: bisso@dijuf.de
Programm/Anmeldung www.dijuf.de

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen