Arbeitsmaterialien für kommunale Netzwerke Früher Hilfen

Während der vierjährigen Modellphase der Koordinierungszentren Kinderschutz wurden an den Standorten Braunschweig, Hannover, Lüneburg und Oldenburg verschiedene Arbeitsmaterialien entwickelt und erprobt.

Als Informationspool stehen diese Materialien allen interessierten Kommunen und Einrichtungen zur Verfügung. Hier finden Sie Kooperationsvereinbarungen und Leitlinien zu verbindlichen Vorgehensweisen (inklusive Dokumentationsbögen, Risikoeinschätzung und weiterer Arbeitshilfen für die Praxis), Flyer und Broschüren für verschiedene Zielgruppen und Sonstiges, wie beispielsweise Präsentationen zu Fachvorträgen.

Koordinierungszentren Kinderschutz - Berichte zum Modellprojekt

Abschlussbericht 2011

Koordinierungszentren-Kinderschutz_Abschlussbericht-2011_coverEine Fülle bewährter Ergebnisse, die für die flächendeckende Entwicklung lokaler Netzwerke in Niedersachsen und darüber hinaus wegweisend sind - so die Bilanz der vier Koordinierungszentren Kinderschutz nach vier Jahren. Welche Projekterfolge sind erzielt worden? Was sind praktikable Konzepte im Kinderschutz? Wie lässt sich ein effektiver, interdisziplinärer Kinderschutz organisieren? Gibt es übertragbare Ansätze, von denen andere Kommunen profitieren können? Der Abschlussbericht stellt Intentionen, Verlauf und Bilanzierung des Modellprojektes dar. Darüber hinaus gibt es eine Übersicht der jeweiligen Standortprofile und deren Beratungs-expertise im Hinblick auf den geplanten Beratungsservice für Kommunen. > hier herunterladen

Zwischenbericht 2010

cover_Zwischenbericht-2010Mit großem Engagement wird an den Modellstandorten Braunschweig, Hannover, Lüneburg und Oldenburg an dem Ausbau von reibungslos funktionierenden Netzwerken und an verbindlichen Handlungs-abläufen zum Schutz vor Kindeswohlgefährdung gearbeitet. Die hergestellten Netzwerke, die Vielzahl der abgeschlossenen Kooperationsvereinbarungen, aber auch das Zustandekommen von neuen Fortbildungsangeboten und die spezifische Qualifizierung von Fachkräften belegen die Erfolge des Modellprojekts. Der aktuelle Zwischenbericht ermöglicht einen differenzierten Überblick über den jeweiligen Programmstand und konkretisiert die individuellen Standortbedingungen. > hier herunterladen

Zwischenbericht 2009

Titelbild des Zwischenberichts der Koordinierungszentren Kinderschutz 2009Der Zwischenbericht dokumentiert den Umsetzungsstand der vier Standorte des Modellprojektes "Koordinierungszentren Kinderschutz - Kommunale Netzwerke Früher Hilfen". In den vergangen zwei Jahren haben deren Träger der Kinder- und Jugendhilfe und die Handelnden des Gesundheitswesens die Projektstrukturen gefestigt und eine differenzierte Bestandserhebung durchgeführt. Parallel dazu wurden verbindlicher Handlungsabläufe erarbeitet. > hier herunterladen


Zwischenbericht 2008

Titelbild des Zwischenberichts Koordinierungszentren Kinderschutz 2008Wirksamer Kindesschutz durch frühe und verbindlich vernetzte Hilfen für gefährdete Kinder sind Ziel des 2007 in Niedersachsen gestarteten Modellprojektes "Koordinierungszentren Kinderschutz - Kommunale Netzwerke Früher Hilfen". Der vorliegende Zwischenbericht gibt einen umfassenden Einblick in das Modellprogramm, die Ausgangs-situationen und die Entwicklungen der vier Modellstandorte in der ersten Projektphase. > hier herunterladen