Materialienpool für Netzwerke Früher Hilfen

Schon vor in Kraft treten des Bundeskinderschutzgesetzes hat das Land Niedersachsen mit einem Modellprojekt an den Standorten Braunschweig, Hannover, Lüneburg und Oldenburg den Aufbau kommunaler Netzwerke Früher Hilfen erprobt: Von 2007 bis 2011 haben die vier niedersächsischen Koordinierungszentren Kinderschutz dabei zahlreiche Praxismaterialien zum Aufbau kommunaler Netzwerke Früher Hilfen entwickelt.

Als Informationspool stehen diese Materialien allen kommunalen Netzwerkkoordinatorinnen und Netzwerkkoordinatoren, interessierten Kommunen und Einrichtungen zur Verfügung. Hier finden Sie Vereinbarungen der Netzwerkpartner zu verbindlichen Vorgehensweisen (inklusive Dokumentationsbögen, Risikoeinschätzung und weiterer Arbeitshilfen für die Praxis) sowie Flyer und Broschüren.

Diese "Werkzeugkiste" wird laufend ergänzt werden mit entsprechenden Best-Practice-Materialien für die nach §3 Abs. 2 KKG an den Netzwerken Früher Hilfen beteiligten Institutionen, Einrichtungen und Berufsgruppen. Als Netzwerkkoordinatorin/Netzwerk-koordinator können Sie hier Ihre Materialien veröffentlichen, beispielsweise Kooperationsvereinbarungen mit Netzwerkpartnern, Standartentwicklung, Fragebögen und Evaluationsergebnisse – so können Ihre Kollegeninnen und Kollegen von Ihren Erfahrungen partizipieren. Für eine Veröffentlichung wenden Sie sich bitte an die Landeskoordinierungsstelle Frühe Hilfen.

Fachliteratur und Arbeitshilfen zum Thema Frühe Hilfen

Frühe Hilfen in Niedersachsen 2012-2014 - Monitoring | Daten & Fakten
Die Landeskoordinierungsstelle für die Bundesinitiative Frühe Hilfen hat die Umsetzung der Bundesinitiative in Niedersachsen von 2012 bis 2014 untersucht. Die Ergebnisse des Landesmonitorings wurden im Februar 2016 veröffentlicht. > hier herunterladen

Weitere Publikationstipps zum Thema Frühe Hilfen finden Sie im Niedersächsischen Kinderschutzportal. Neues bei den Materialien:

Filmbeiträge zur unterstützenden Öffentlichkeitsarbeit in der Bundesinitiative Frühe Hilfen in Niedersachsen

Für Netzwerkkoordinatorinnen und -koordinatoren stehen 3 Filmbeiträge als Instrument der Öffentlichkeitsarbeit kostenlos zur Verfügung: "Frühe Hilfen in Niedersachsen" (2014/2015) richtet sich an alle Fachkräfte, Entscheidungsträgerinnen und -träger, Multiplikatoren und politisch engagierte Menschen. Eine Kurzversion und eine Langversion des Films informieren über den derzeitigen Entwicklungsstand der Frühen Hilfen in Niedersachsen, über Inhalte und Aufgaben bei der Umsetzung und zeigen Beispiele aus einzelnen Kommunen auf. Der "Elternfilm Frühe Hilfen" (2016) spricht Eltern direkt an und informiert zu Hilfsangeboten in Niedersachsen. Er kann in Kommunen und Einrichtungen niedrigschwellig eingesetzt werden.  > mehr

Weiterführende Links zum Thema Frühe Hilfen

www.soziales.niedersachsen.de | Landeskoordinierungsstelle Niedersachsen für Bundesinitiative Frühe Hilfen
Auf der Website der Landeskoordinierungsstelle finden sich allgemeine Informationen zur Bundesinitiative Frühe Hilfen und deren Umsetzung in Niedersachsen, Materialien zur Antragsstellung sowie die Kontaktdaten der niedersächsischen Netzwerkkoordinatorinnen und -koordinatoren vor Ort.

www.fruehe-hilfen-niedersachsen.de | Fachinformationssystem Frühe Hilfen (FIS)
Mit dem Fachinformationssystem Frühe Hilfen (FIS) steht eine Plattform zur Verfügung, mit der online alle Angebote früher Hilfen für Eltern und Fachkräfte zugänglich gemacht werden können. Daneben bietet das FIS-Wiki Fachkräften die Möglichkeit zur Kommunikation, Vernetzung und zum Wissensmanagement. Außerdem können die eingetragenen Angebote statistisch für Evaluationen und Planung ausgewertet werden.

www.eine-chance-fuer-kinder.de | Ausbildung von Familienhebammen
Mit der Ausbildung von Familienhebammen will die Stiftung Eine Chance für Kinder schwangere Frauen und Mütter von Neugeborenen und Säuglingen in belastenden Lebenssituationen möglichst frühzeitig unterstützen.

www.fruehehilfen.de | Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH)
Das vom Bundesministerium geförderte Nationale Zentrum Frühe Hilfen zielt auf eine effektive Vernetzung von Hilfen des Gesundheitswesens sowie der Kinder- und Jugendhilfe und auf eine wissensbasierte Verbesserung der Praxis im Bereich Frühe Hilfen. Auf der Website finden sich aktuelle Informationen und Materialien, rechtliche Rahmenbedingungen sowie weiterführende Links zu Organisationen, die Beratungs- und Unterstützungsleistungen bieten.

www.inforo-online.de | Kommunalen Austauschplattform Frühe Hilfe
Die Kommunale Austauschplattform ist das Portal für den fachlichen Austausch über erfolgreiche kommunale Strategien zur Umsetzung der Bundesinitiative Frühe Hilfen. Das Portal bietet die Möglichkeit zur Diskussion von Fachfragen im Zusammenhang mit der Bundesinitiative sowie zum Austausch von Erfahrungen, Wissen und Arbeitshilfen zwischen Akteurinnen und Akteuren in Ländern und Kommunen. In der "kommunalen Werkzeugkiste" sind praxiserprobte Instrumente der Steuerung und Koordinierung von Frühen Hilfen anderer Kommunen vorgestellt, wie Netzwerkleitfäden, Kooperationsvereinbarungen oder Handlungsempfehlungen.