Wissenschaftliche Untersuchung zur Entwicklung der Pflege­kinder­hilfe in Nieder­sachsen startet

4. Januar 2019

Im Rahmen eines Vertiefungsberichts der Landesjugendhilfeplanung zur Pflegekinderhilfe beabsichtigt das Land Niedersachsen die Veränderungen in der Pflegekinderhilfe der letzten 15 Jahre in einer vergleichenden Untersuchung herauszuarbeiten.

Das Land Niedersachsen begleitet seit über 15 Jahren die Entwicklungen in der Pflegekinderhilfe in Niedersachsen durch wissenschaftliche Forschungsprojekte, Empfehlungen, Fortbildungsveranstaltungen, Fachtagungen u.a. Die Grundlage dieses Prozesses bildet die im Jahr 2003 veröffentlichte Studie "Strukturen der Vollzeitpflege in Niedersachsen". Auf der Basis der dort gewonnenen Erkenntnisse konnte gemeinsam mit den niedersächsischen Kommunen die Erarbeitung der "Anregungen und Empfehlungen für die niedersächsischen Jugendämter" im Jahr 2005 realisiert und in den Jahren 2012 und 2016 aktualisiert werden.

Im Rahmen der Landesjugendhilfeplanung soll nun in einer vergleichenden Studie die Entwicklung der Pflegekinderhilfe der vergangenen 15 Jahre nachgezeichnet und die Potentiale und Veränderungsansätze für die kommenden Jahre herausgearbeitet werden. Die Studie wird durchgeführt von Dr. Christian Erzberger, GISS e.V. Bremen. Der gesamte Prozess wird begleitet von einer Gruppe aus Vertreterinnen und Vertretern kommunaler Jugendämter, der Stiftung zum Wohle des Pflegekindes, freier Träger und dem Niedersächsischen Sozialministerium.

zurück

Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie, 20.12.2018

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen