Jahresversammlung des Nieder­sächsischen Kinderschutzbundes in Lüneburg: Kinderrechte gehören endlich ins Grundgesetz!

29. April 2019

DKSB-Niedersachsen_LogoDer niedersächsische Landesverband des Kinderschutzbundes hat in seiner Jahresversammlung am 27. April 2019 in Lüneburg verdeutlicht, wie relevant die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz ist. "Kinderschutz geht uns alle an. Das zeigen nicht zuletzt immer wieder schreckliche Missbrauchsfälle wie aktuell in Lügde, die sicher nur die Spitze des Eisbergs sind", sagte der Landesvorsitzende Johannes Schmidt. "Die Politik sollte Farbe bekennen und endlich ein starkes gesetzliches Fundament schaffen, auf dem die Rechte von Kindern und Jugendlichen fest verankert sind."

"Das Grundgesetz ist das Leitbild unseres Landes. Wenn dort die Kinderrechte fehlen, ist es unvollständig", betonte Heinz Hilgers, Präsident des Kinderschutzbundes in seinem Gastvortrag. "Bislang werden Kinder im Grundgesetz nur als Objekte beschrieben und nicht als eigenständige Subjekte". Das müsse sich ändern, gerade auch, um Kinder mehr zu beteiligen. "Der Leidensweg vieler missbrauchter Kinder hätte stark verkürzt werden können, wenn Behörden und Gerichte die betroffenen Kinder selbst angehört hätten", so Hilgers.

Bundes- und Landeverband gratulierten dem Lüneburger Ortsverband zu seinem 50jährigen Jubiläum und zeichneten langjährige Engagierte aus: Annette Piechota, ehemalige Vorsitzende in Lüneburg und ehemalige stellvertretende Landesvorsitzende Niedersachsen erhielt die goldene Ehrennadel des Bundesverbandes. "Menschen wie Annette Piechota sind unverzichtbar für unseren Verband, weil sie für unermüdliches Engagement sowie Wertschätzung und Hilfsbereitschaft stehen", so Kinderschutzbund-Präsident Hilgers. Die amtierende Vorsitzende in Lüneburg, Monika Montz und die Vorstandsmitglieder Katja Metschulat und Gerhard Schalow sind vom Landesverband mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet worden. Johannes Schmidt, Landesvorsitzender dazu: "Sie haben bestens mitgewirkt in einem großen Team und bereits seit vielen Jahren persönliche Initiative eingebracht. Gerne verleihen wir Ihnen die silberne Ehrennadel des DKSB. Diese Auszeichnung ist ein Zeichen unseres Dankes und unserer Verbundenheit. Sie haben es sich verdient!"

In der anschließenden Wahl ist der amtierende Landesvorstand bestätigt und erweitert worden. Das Gremium bilden:

  • Vorsitz: Johannes Schmidt, Hemmoor
  • stellvertretender Vorsitzender: Dietmar Post, Harsum
  • stellvertretende Vorsitzende: Daniela Rump, Adensen
  • Schatzmeisterin: Regina Schindler, Hannover
  • Schriftführer: Bernd Menzel, Celle
  • Beisitzerin: Dr. Annika Schach, Hannover
  • Beisitzer: Hans Weinert, Arpke
  • Beisitzer: Simon Kopelke, Hannover
  • Beisitzer: Dr. Dirk Themann, Lingen

zurück

Deutscher Kinderschutzbund, Landesverband Niedersachsen, 29.04.2019

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen