29. Mai 2015

Neues Bundesprogramm unterstützt Kommunen bei der Integration junger Flüchtlinge

Rund ein Drittel aller nach Deutschland einreisenden Flüchtlinge sind laut UNICEF noch Kinder. Viele von ihnen kommen ohne die Begleitung ihrer Eltern oder eines anderen Erwachsenen hier an.

Willkommen-bei-Freunden_LogoDas Bundesfamilienministerium und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung haben Ende Mai 2015 gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration das Bundesprogramm "Willkommen bei Freunden" gestartet. Es soll in sechs regionalen Servicebüros Kommunen künftig bei der Integration geflüchteter Kinder und Jugendlicher mit Angeboten unterstützen. Dabei geht es vor allem um die Etablierung lokaler Bündnisse und Netzwerke für junge Flüchtlinge aus Behörden, Vereinen sowie Bildungs- und Flüchtlingseinrichtungen vor Ort.

zurück

Städte, Kommunen und ehrenamtlich organisierte Personen, die Bündnisse gründen wollen, können sich ab sofort bei der DKJS melden:

Kontakt

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
T 030 / 257 67 68 03
wbf@dkjs.de
www.willkommen-bei-freunden.de

Quelle: Pressemitteilung des BMFSFJ vom 28.05.2015

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen