31. Oktober 2008

HAnd in HaND im Landkreis Friesland – Bildungs- und Präventionsoffensive

Sozialministerin Mechthild Ross-Luttmann übernimmt die Schirmherrschaft für das Präventionsprojekt "HAnd in HaND im Landkreis Friesland". Als erster Baustein wurde ein "Kita-Vorsorgebogen" eingeführt – ein einheitliches Beobachtungs-
verfahren zur Früherkennung von Verhaltens- und Entwicklungsauffälligkeiten bei Kindern in Kindertageseinrichtungen, das bei den Vorsorgeuntersuchugnen U8/U9 vorgelegt wird. Damit soll eine bessere Vernetzung zwischen Tageseinrichtungen für Kinder mit Ärzten, dem Gesundheitsamt und dem Jugendamt erreicht werden.

"HAnd in HaND im Landkreis Friesland" will mit verschiedenen Bausteinen früher Hilfen Eltern unterstützen und Kinder stärken. Familien sollen von der Geburt ihres Kindes an bis zu seiner Verselbständigung die Möglichkeit einer fachlichen Begleitung erhalten, unter anderem durch:

  • den Kita-Vorsorgebogen
  • den Elternkurs "Entspannte Eltern - glückliche Kinder", der die elterliche Erziehungskompetenz unterstützt
  • sowie den Aufbau eines funktionierenden sozialen Frühwarnsystems, um Notlagen von Kindern und Familien frühzeitig erkennen und wirksam entgegensteuern zu können.

Als Vermittlungs- und Fachberatungsstelle für das Präventionsprojekt dienen die Familien- und Kinderservicebüros, die aus dem niedersächsischen Landesprogramm "Familien mit Zukunft" gefördert werden. Von hier aus werden neben der allgemeinen Beratung rund um Kinderbetreuung und Kindertagespflege auch Tagespflegeangebote für Kinder mit besonderen Bedürfnissen, erzieherische Tagespflege oder Unterstützungsangebote für Kinder psychisch belasteter Eltern vermittelt. Vorhandene Ressourcen von Diensten und Einrichtungen der freien sowie öffentlichen Jugendhilfe werden hier gebündelt, damit Hilfen zeitnah eingesetzt werden können. Auch werden Tagespflegepersonen in der Wahrnehmung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung gemäß § 8a SGB VIII fortgebildet und zur Umsetzung verpflichtet.

zurück

Mehr Informationen zu den Familien- und Kinderservicebüros auf www.familien-mit-zukunft.de.

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen