12. März 2013

Region Hannover: Projekt Frühe Hilfen - frühe Chancen gestartet

Fruehe-Hilfen-frühe-Chancen_Region-Hannover_LogoRund 90 Fachkräfte von öffentlichen und freien Trägern der Region Hannover begrüßte Sozialdezernent Erwin Jordan am 6. März zur Auftaktveranstaltung von "Frühe Hilfen - frühe Chancen". Das Projekt der Region Hannover, das zunächst mit drei Kommunen starten soll, will bereits vorhandene Angebote Früher Hilfen bündeln und vernetzen. Dabei liegt der Fokus auf dem primärpräventiven Bereich: auf niedrigschwelligen Angeboten sowie Förder-maßnahmen aus den Bereichen Eltern- und Familienbildung, Beratung, Betreuung, medizinische Versorgung und Gesundheitsvorsorge, die sich an alle Eltern mit Kindern, insbesondere mit Kindern im Vorschulalter, richten.

Kooperation und Vernetzung mit FIS und Anschwung
Im Rahmen des Projekts will die Region Hannover mit ihrem Knowhow die Kommunen bei der Vernetzung unterstützen, beispielsweise mit Fachtagen, Workshops oder bei Evaluationen.

FIS_LogoDazu wurden bei der Fachtagung Kooperations- und Unterstützungsmöglichkeiten vorgestellt, u.a. das neue, landesweite Fachinformationssystem Frühe Hilfen (FIS). Mit dem FIS steht eine Plattform zur Verfügung, mit der online alle entsprechenden Angebote für Eltern und Fachkräfte zugänglich gemacht werden können. Daneben bietet das FIS-Wiki Fachkräften die Möglichkeit zur Kommunikation, Vernetzung und zum Wissensmanagement. Außerdem können die eingetragenen Angebote statistisch für Evaluationen und Planung ausgewertet werden. Die Freischaltung der Angebote für Eltern unter www.fruehe-hilfen-niedersachsen.de ist für Mitte April geplant.

Anschwung-fuer-fruehe-Chancen_LogoDarüber hinaus können am Projekt teilnehmende Kommunen eine Prozessbegleitung bzw. Hilfe bei der Projektent-wicklung in Anspruch nehmen. Sie wird durch das Projekt "Anschwung für frühe Chancen" zur Verfügung gestellt. "Anschwung" unterstützt die unterschiedlichsten Initiativen, die sich für gute Startchancen der Kleinsten engagieren, und wird mit Mitteln des Bundesfamilienministeriums, der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und des Europäischen Sozialfonds gefördert. Mehr dazu unter www.anschwung.de.

zurück

Kontakt

Region Hannover
Fachbereich Jugend
Dr. Holger Nieberg
Hildesheimer Str. 20
30169 Hannover
T 0511 / 616 22 719
holger.nieberg@region-hanover.de

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen