Kompetenz­profil Familien­hebammen

Kompetenzprofil-Familienhebammen_CoverDas Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) hat in Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis ein Kompetenzprofil für Familienhebammen entwickelt. Es ist Basis für die in der Verwaltungsvereinbarung zur "Bundesinitiative Netzwerk Frühe Hilfen und Familienhebammen" festgelegten Förderung und soll Anbietern entsprechender Qualifizierungen als Orientierungsrahmen dienen.

Das Kompetenzprofil ist als Reflexionsfolie für Anbieter von Fort- und Weiterbildungen sowie als Orientierungshilfe für Familienhebammen gedacht: Es soll dabei helfen zu vermittelnde oder zu erwerbende Kompetenzen einordnen zu können. Es bietet eine umfassende Darstellung von

  • kontextbezogenen Kompetenzen, die sich Hebammen
    durch ihre berufliche Praxis aneignen
    oder durch Fort- bzw. Weiterbildung zur Familienhebamme erwerben
  • Kompetenzen, die Familienhebammen durch Supervision, Fachberatung oder kollegiale Beratung vertiefen

Das Kompetenzprofil ist allerdings nicht als Curriculum gedacht - inhaltlichen Details oder methodisch-didaktischen Überlegungen von Angeboten der Fort- oder Weiterbildung werden nicht definiert.

Um an das Kompetenzprofil Familienhebammen anschlussfähig zu sein, empfiehlt das NZFH Anbietern von Fort- und Weiterbildungen, Curricula entlang von kompetenzorientierten Modulen neu oder weiter zu entwickeln.

Hintergrund

Das Kompetenzprofil Familienhebammen wurde in einem mehrstufigen Prozess in Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis sowie Vertreterinnen und Vertretern der Bundesländer entwickelt. U.a. beteiligt war auch Prof. Dr. Adolf Windorfer, Stiftung Eine Chance für Kinder, Hannover. Die vom Land geförderte Stiftung hat in Niedersachsen bereits rund 220 Hebammen zu Familienhebammen fortgebildet. Sie werden in mehr als 40 niedersächsischen Kommunen eingesetzt. Gemeinsam mit dem Hebammen-Landesverband Niedersachsen ist die Stiftung auch Träger der bundesweit ersten staatlich anerkannten Weiterbildung zur Familienhebamme bzw. zum Familienentbindungspfleger.

zurück

Das "Kompetenzprofil Familienhebamme" steht auf der Website der BZgA als Download zur Verfügung und kann dort als Druckversion bestellt werden.

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen