Weiter zum Inhalt

Fortbildungsoffensive 2022: In Krisenzeiten wirksam sein – Resilienzfördernde Handlungsansätze für den Kinderschutz

Praxisseminar im Rahmen der Fortbildungsoffensive Kinderschutz 2022. In diesem Jahr geht es bei den Fachtagen für Fachkräfte im Kinderschutz um das Oberthema "Seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen stärken - Kinderschutz in Krisenzeiten".

Erste Untersuchungen über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Kinder und Jugendlichen zeigen einen bedeutsamen Bedarf an psychosozialer Unterstützung für Kinder und Jugendliche. Auch in der alltäglichen Praxis begegnen Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe signifikanten Verhaltensauffälligkeiten. Um in dieser Situation Verhaltensweisen von Kindern und Jugendlichen besser zu verstehen und einordnen zu können, wird der Ansatz der Psychotraumatologie vorgestellt und auf Grundlage dessen die Voraussetzungen für traumasensibles Arbeiten erörtert.

Außerdem geht es um Resilienz: der inneren Stärke eines Menschen, die uns befähigt, Krisen kreativ und flexibel zu bewältigen. Unter Hinzuziehung der Erkenntnisse aus der Resilienzforschung und Partizipation werden zudem konstruktive Bewältigungsmuster vorgestellt, die das Handlungsrepertoire für den Alltag von Fachkräften erweitern.

Im Rahmen des Qualitätszirkels soll u.a. folgenden Aspekten und Fragen nachgegangen werden:

  • Grundlagen der Psychotraumatologie
  • Was kann ich tun, um die Resilienz der Mädchen und Jungen zu fördern und dauerhaft zu stärken?
  • Welche Faktoren beeinflussen die Resilienz der Kinder und Jugendlichen?

Neben einem fachlichen Input werden konkrete Methoden vorgestellt und in Gruppen geübt.

Datum
14.11.2022
Ort
Stade
Kosten
40 €
Kontakt
Kinderschutz-Zentrum in Hannover

Heinrike Horster
Escherstr. 23
30159 Hannover

Telefon: 0511 / 374 34 78
Anmeldeschluss
07.11.2022