Plakataktion Frühe Hilfen in Lehrte: Sprechen Sie lieber mit Ihrem Kind

12. April 2016

Die Kommunikation hat sich verändert, Handys sind zum ständigen Begleiter im Alltag geworden. Immer häufiger sieht man telefonierende Eltern mit Kinderwagen, oder Whats-up schreibende oder chattende Mütter und Väter auf Spielplätzen. Was heißt dies für das Miteinander? Kleine Kinder brauchen die Sicherheit, dass ihre Eltern für sie da sind. Sie wollen die Aufmerksamkeit, den Blickkontakt, die Ansprache und die Zuwendung von Mama und Papa. Sie können nicht einordnen, dass sich das Gespräch oder auch die Mimik der Eltern nicht an sie richtet.

Die Stadt Lehrte will mit einer Plakataktion Eltern kleiner Kinder für den eigenen Umgang mit Smartphone und Handy und die Auswirkungen auf die Eltern-Kind-Interaktion sensibilisieren. Die Kampagne "Sprechen Sie lieber mit Ihrem Kind" soll mit Plakaten im Stadtgebiet, bei Einrichtungen und Beratungsstellen zum Nachdenken anregen.

Dafür wurde die gleichnamige Kampagne, die ursprünglich vom Netzwerk Frühe Hilfen der Stadt Frankfurt/Main entwickelt wurde, für Lehrte umgearbeitet. Erstmals vorgestellt wurde die Plakataktion Mitte November 2015 im Rahmen einer Fachveranstaltung zum Thema "Frühe Hilfen in Lehrte", vor zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der Jugendhilfe und dem Gesundheitswesen. Seit April 2016 sind die Plakate außerdem in und auf einem Linienbus zu finden.

Netzwerk-Frühe-Hilfen_Lehrte_Plakatkampagne-2015-16

Fotos: Netzwerke Frühe Hilfen Lehrte

zurück

Kontakt

Koordinierungsstelle Frühe Hilfen / Familienservicebüro
Silvia Walter
Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen
Rathausplatz 1
31275 Lehrte
T 05132 / 50 51 22
M 0178 / 813 50 10
Silvia.Walter@lehrte.de

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen