Mia, Matz und Moritz... Kinder aus Familien mit sucht­krankem Eltern­teil

Mia-Matz-und-Moritz_Cover2021 - Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) hat eine Bildergeschichte für Kinder herausgebracht: "Mia, Mats und Moritz" erzählt von Alltagsproblemen in einer Familie mit einem suchtkranken Elternteil. Sie erzählt aber auch von den Stärken der Kinder, von ihrem kreativen Umgang mit Schwierigkeiten und davon, dass es nicht immer alleine gehen muss. Die kindgerechte Bildergeschichte eignet sich zum Vorlesen bereits für Vorschulkinder oder für ältere Kinder zum Selberlesen. Ergänzt wird das Heftchen durch eine Malseite und Kontaktadressen von Anlaufstellen für Kinder, Angehörige und Suchtkranke selbst.

Mia, Mats und Moritz ... und ihre Mama, wenn sie wieder trinkt
Hamm 2021
40 Seiten
Download oder Bestellung auf der Website der DHS

Mia-Matz-und-Moritz_Begleitheft_Cover2020 - Dazu liegt auch ein Begleitheft für Fachkräfte und Ehrenamtliche im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen sowie für Angehörige vor. Die Arbeitshilfe bietet Anregungen für die Gesprächsaufnahme mit den Kindern und mit deren Eltern, ebenso wie für die Stärkung der Kinder sowie Hinweise auf weiterführende Hilfen.

Mia, Mats und Moritz... Das Begleitheft
Hamm 2020
44 Seiten
Download oder Bestellung auf der Website der DHS

zurück

Das Begleitheft und die Bildergeschichte stehen als Download auf www.dhs.de zur Verfügung und können dort auch als Druckversion kostenfrei bestellt werden.

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen