Sehen Sie nicht weg - Kampagnen gegen sexuellen Missbrauch von Kindern in Urlaubsländern

11. August 2015

Passend zur Urlaubszeit finden Reisende an deutschen Flughäfen im Abflug- und Passkontrollbereich und bundesweit an über 100 Bahnhöfen die Plakat-Kampagne von ECPAT Deutschland "Seine Tochter? Ein Urlaubsflirt?". Sie ermutigt zum Hinsehen und Handeln, wenn es um sexuellen Missbrauch von Kindern auf Reisen und in Urlaubsländern geht.

Nicht-Wegsehen-Website_LogoReisende werden dazu aufgerufen, ihre Beobachtungen und Verdachtsfälle an die deutsche Meldeadresse www.nicht-wegsehen.net zu schreiben. Dort können Meldungen direkt an das Bundeskriminalamt weitergeleitet oder aber anonym an ECPAT Deutschland mitgeteilt werden.

Alternativ stehen die Meldemöglichkeiten europäischer Länder mit einem Klick zum Abruf unter www.reportchildsextourism.eu. Die Kampagne ist Teil des EU geförderten Projektes "Don't look away", an dem ECPAT-Gruppen in 22 Ländern beteiligt sind. Die Verbreitung der Kampagne in Deutschland wurde durch die Zusammenarbeit mit der polizeilichen Kriminalprävention (ProPK) ermöglicht.

zurück

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen