Thema

Kindheit in Pflegefamilien

Kindheit-in-Pflegefamilien_CoverDieser Band nimmt sich der bislang wenig erforschten vielfältigen Problemlagen und Konfliktbereichen von Kindern in Pflegefamilien an und arbeitet sie sowohl theoretisch wie praxisnah auf.

Die Wahrnehmung des Schutzauftrages für Kinder in Form von "Ersatzerziehung" in Pflegefamilien wird von der Jugendarbeit immer dann eingesetzt, wenn die Eltern selbst nicht in der Lage sind, ihre Kinder vor Gefährdungen zu schützen. Eine kritische Betrachtung und Begleitung der Pflegeverhältnisse wird häufig nicht realisiert. Dies führt dazu, dass der Alltag von Kindern in Pflegefamilien weitgehend unerforscht ist, ebenso wie der Verlauf und der "Erfolg" von Pflegeverhältnissen. Die Situation von Pflegekindern und ihren Familien ist von Inkonsistenzen in der Qualität von Hilfen gekennzeichnet, die nach einer kritischen Überprüfung verlangen und gleichzeitig auch nach einer professionstheoretischen Diskussion über fachliche und inhaltliche Konzeptionen.

In diesem Band sind deshalb eine Reihe von Beiträgen zusammengetragen, die auf unterschiedliche Weise die kindlichen Lebenssituationen in Pflegefamilien beschreiben und analysieren. Ziel ist es, die Problematiken in dem Spannungsverhältnis Pflegefamilie – Jugendhilfe – Kindeswohl zu benennen und zu diskutieren. Die Perspektive der Kinder steht dabei im Mittelpunkt.

Ein Buch für die Soziale Arbeit, das Pflegekinderwesen, Pflegeeltern, Lehrende und Studierende der einschlägigen Studiengänge.

zurück

Rita Braches-Chyrek / Kathrin Macke / Ingrid Wölfel (Hrsg.):
Kindheit in Pflegefamilien
Schriftenreihe der Gilde Soziale Arbeit, Band 1

Verlag Barbara Budrich, 2010
168 Seiten
19,90 Euro
www.budrich-verlag.de

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen