SicherImSport: Forschungsprojekt mit Online-Befragung zu sexualisierten Grenz­ver­letzun­gen, Belästigung und Gewalt

6. Mai 2021

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen und seine Sportjugend beteiligen sich mit weiteren neun Landessportbünden an dem Forschungsprojekt "SicherImSport". Ziel ist es, umfassende Daten zu Häufigkeit und Formen von sexualisierten Grenzverletzungen, Belästigung und Gewalt im organisierten Sport zu erheben sowie den Status Quo der Prävention und Intervention im organisierten Sport festzuhalten.

Das Projekt wird federführend vom Landessportbund NRW gefördert und von der Bergischen Universität Wuppertal sowie dem Universitätsklinikum Ulm durchgeführt.

Der LSB beteiligt sich am Modul 1 des Forschungsprojektes für Mitglieder aus Sportvereinen ab 16 Jahren. Dieses Modul wird ermitteln, wie hoch das Ausmaß von sexualisierten Grenzverletzungen, Belästigung und Gewalt im vereinsorganisierten Breitensport ist und damit die Forschungslücke in Bezug auf die Prävalenz von (sexualisierter) Gewalt im Breitensport schließen. Es wird dabei auch den Fragen nachgegangen, inwiefern sexualisierte Gewalt mit anderen Gewaltformen, wie z.B. emotionaler und körperlicher Gewalt, verbunden ist und in welchen Settings und Konstellationen Gewalt auftritt.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht klar, wie häufig und vor allem unter welchen Umständen es im gemeinnützig organisierten Vereinssport zu Erfahrungen von sexualisierten Grenzverletzungen, Belästigung und Gewalt kommt. Die Klärung dieser Fragen ist für die weitere Entwicklung und Implementierung von Präventions- und Schutzkonzepten auf Verbands- und Vereinsebene essentiell und kann einen wesentlichen Beitrag zur Verhinderung von Gewalt im Sport leisten.

Online-Befragung
Die Daten werden durch eine Online-Befragung bei den über 16-jährigen Vereinsmitgliedern erhoben. Erste Ergebnisse sollen Ende 2021 vorliegen und auf der Website der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie / Psychotherapie des Universitätsklinikum Ulm veröffentlicht werden.

Die online-Befragung läuft seit dem 22. März auch in Niedersachsen. Eine Teilnahme für Personen ab 16 Jahren aus Sportvereinen (aktive, passive und ehemalige Mitglieder) ist noch bis Ende August 2021 möglich.

Zur online-Vereinsmitgliederbefragung

zurück

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen