Kinderlos Eltern sein: Neuer Dokumen­tarfilm über Herkunfts­eltern von Kindern in Pflege­familien

22. März 2021

Das Medienprojekt Wuppertal hat einen neuen Dokumentarfilm produziert, der Herkunftseltern von Kindern, die in Pflegefamilien leben, begleitet. Nach der erfolgreichen Filmpremiere im Kino ist der Dokumentarfilm "Kinderlos Eltern sein" nun erhältlich: als Streaming bzw. zum Download, als Multistreaming zur Nutzung für ganze Gruppen in Kursen und Lehrveranstaltungen, auf DVD zum Ankauf bzw. zur Ausleihe.

Der Film begleitet drei Herkunftseltern in ihrem Alltag und bei einem Besuch bei ihren Kindern, die in Pflegefamilien leben. In persönlichen Interviews erzählen sie, wie es dazu kam, dass ihre Kinder nicht bei ihnen leben dürfen und wie sie bis heute damit umgehen. Auch das Verhältnis zu den Pflegeeltern wird thematisiert. Im Zentrum des Films stehen die Fragen: Wie empfinden Herkunftseltern ihre Situation? Wie gehen sie mit dem emotionalen Konflikt um und was sind die Folgen? Wie ist der Kontakt zum Kind und zu den Ämtern? Welche Unterstützung bekommen sie? Wie leben die Eltern mit dem Stigma "Rabeneltern" und damit, Vorurteilen ausgesetzt zu sein?

Der Film zeigt, wie eine gute Zusammenarbeit zwischen Herkunfts- und Pflegeeltern sowie den zuständigen Ämtern allen Beteiligten zugutekommt und vor allem dem Kindeswohl dient.

zurück

Kinderlos Eltern sein
Ein Film über Herkunftseltern von Kindern in Pflegefamilien

2020, 40 Min. (plus Bonus: 30 Min.)
freigegeben ab 0 Jahren
Alle Informationen und Kosten zu Kauf, Ausleihe, Lizenzarten, Streaming, Download und Multistreaming auf www.medienprojekt-wuppertal.de

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen