wellcome - Neuer Standort in Lemförde eröffnet

1. Oktober 2019

Das Baby ist da, die Freude ist riesig und auf einmal ist alles anders. Gut, wenn die Familie in der ersten Zeit durch Verwandte oder Freunde unterstützt wird. Wer keine Hilfe hat, bekommt sie von wellcome. Am 25. September 2019 hat Sozialministerin Dr. Carola Reimann, die auch wellcome-Schirmherrin in Niedersachsen ist, einen neuen Standort in Lemförde eröffnet: "Unsere Gesellschaft braucht solche Angebote und ich danke allen, die sich daran beteiligen. Sie schaffen mit wellcome mit relativ geringem Aufwand eine solch große Wirkung. Herzlichen Glückwunsch an Herrn Landrat und an die anwesenden Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, zu diesem Angebot für die Familien in dieser Region!"

Über 70 Gäste aus dem Sozial- und Gesundheitswesen, den Frühen Hilfen, der Politik, der Wirtschaft, der Freiwilligenarbeit sowie den benachbarten Angeboten waren der Einladung des Trägers Lebensperspektiven e. V. gefolgt. Sie nutzten den Anlass, um der wellcome-Teamkoordinatorin Melanie Petring zu gratulieren, sich auszutauschen und erste Verabredungen zur weiteren Zusammenarbeit zu treffen.

Rose Volz-Schmidt, wellcome Gründerin, berichtete von ihrer eigenen Situation nach der Geburt ihrer Kinder und der daraus entstandenen Idee zu wellcome vor fast zwanzig Jahren.

Sozialministerin Carola Reimann sah in dieser Ausgangssituation das Besondere: "wellcome ist aus dem eigenen Bedarf heraus entstanden. Das macht es sehr authentisch und erfolgreich. Es reicht eben nicht, sich darauf zu verlassen, dass sich schon irgendwer um die Familien kümmert. wellcome-Engel gehen in die Familien und bieten aktiv ihre Hilfe an. Das ist ein echtes Pfund und eine Chance für die Familien. wellcome bildet heute einen wichtigen Baustein unter den Angeboten der Frühen Hilfen."

wellcome-Lemförde_Kukat_Gruppenbild-Ministerin_25-09-2019_650px

Foto: © wellcome/Kukat - v.l.n.r: Melanie Petring/Teamkoordinatorin wellcome Lemförde, Dr. med. Bernd Holthaus/Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe Krankenhaus St. Elisabeth in Damme, Bernd Richter/Präsident Rotary Club Stemwede-Dümmer, Rose Volz-Schmidt/Gründerin und Geschäftsführerin wellcome gGmbH, Nds. Sozialministerin Carola Reimann, Lothar Pannen/Geschäftsführender Vorstand Lebensperspektiven e.V., Gast, Jessica Trylus/Teamkoordinatorin wellcome Rahden (NRW)

Lothar Pannen, Lebensperspektiven e. V., freute sich sehr, neben wellcome Rahden nun innerhalb von drei Wochen den zweiten wellcome-Standort in eigener Trägerschaft eröffnen zu dürfen.

Dr. med. Bernd Holthausen, Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe Krankenhaus St. Elisabeth in Damme, betonte die Bedeutung von wellcome für Familien, die wenige Tage nach der Geburt aus dem Krankenhaus entlassen und angesichts des Hebammenmangels oftmals mit der neuen Lebenssituation allein sind.

Bernd Richter, Präsident Rotary Club Stemwede-Dümmer, schätzt die Arbeit des Lebensperspektiven e. V. und sieht die beiden wellcome-Standorte Rahden in Nordrhein-Westfalen und Lemförde in Niedersachsen als wichtige Bausteine, um Familien in dieser sehr ländlichen Region zu binden.

wellcome-Teamkoordinatorin Melanie Petring freut sich über das Interesse von Ehrenamtlichen, die Familien ihre Zeit schenken möchten, und Familien mit Baby: "Jetzt geht es richtig los!".

wellcome unterstützt frischgebackene Eltern in Niedersachsen
wellcome_Logowellcome ist moderne Nachbarschaftshilfe für Eltern: Ehrenamtliche entlasten Familien für ein paar Monate ein- bis zwei Mal pro Woche ganz praktisch im Alltag. Die Ehrenamtlichen helfen so wie es sonst Familie, Freunde oder Nachbarn tun würden. Sie gehen mit dem Baby spazieren, damit die Mutter Schlaf nachholen kann, begleiten die Zwillingsmutter zu Arztbesuchen oder spielen mit den Geschwisterkindern. Sie stehen mit Rat und Tat zur Seite oder hören einfach zu. Familien, die sich Unterstützung wünschen, können sich ganz unbürokratisch mit der Teamkoordinatorin in Verbindung setzen und sich beraten lassen. In Niedersachsen gibt es das Angebot "wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt" seit 2007. Derzeit engagieren sich in 23 Standorten rund 400 Ehrenamtliche. Allein im Jahr 2018 haben sie 436 Familien entlastet.

zurück

Quelle: wellcome Niedersachsen, 26.09.2019

Kontakt

wellcome Lemförde
Koordinatorin Melanie Petring
Lebensperspektiven e.V.
Hauptstr. 85
49448 Lemförde
T 05474 / 890 32 85
lemfoerde@wellcome-online.de

wellcome Landeskoordination
Marit Kukat
c/o Kath. Familienbildungsstätte Hannover
Goethestr. 31
30169 Hannover
T 0511 / 164 05 61
niedersachsen@wellcome-online.de
www.wellcome-online.de

Mehr zum Thema

wellcome – Praktische Hilfe für Familien nach der Geburt | Frühe Hilfen

Übrigens! Alle niedersächsischen wellcome-Standorte mit Kontaktdaten finden Sie in der Aktionslandkarte auf dem Niedersächsischen Familienportal.

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen