Landkreis Northeim: Koor­dinie­rungs­stelle Frühe Hilfen führt Eltern­befragung durch

14. September 2017

Seit Anfang September führt die Koordinierungsstelle Frühe Hilfen des Landkreises Northeim eine Elternbefragung durch. Zur Teilnahme sind Eltern von Kindern im Alter von null bis drei Jahren aufgerufen.

"Das Ziel ist es, die Angebote der Frühen Hilfen in der Stadt Northeim und der Gemeinde Katlenburg-Lindau zu verbessern. Dafür müssen wir die Bedürfnisse der Eltern und werdenden Eltern kennen", erklärt Michaela Unger von der Koordinierungsstelle Frühe Hilfen im Landkreis Northeim. Die beiden Kommunen wurden beispielhaft für sämtliche Städte und Gemeinden im Kreisgebiet ausgewählt.

Tina Conrad, Studentin im Studiengang "Psychosoziale Beratung und Therapie" an der Hochschule Fulda, führt die Auswertung der Befragung im Rahmen ihrer Masterarbeit durch. Die Fragebögen werden per Post an die Eltern verteilt. Als Dankeschön werden unter den Teilnehmenden Familien sechs Amazon-Gutscheine im Wert von je 25 Euro verlost.

Landrätin Astrid Klinkert-Kittel unterstützt das Vorhaben: "Von der Befragung erhoffe ich mir eine Verbesserung und Weiterentwicklung der Angebote in der Region. Ich bin sehr gespannt auf die Auswertung."

zurück

Quelle: Landkreis Northeim, 08.09.2017

Kontakt

Landkreis Northeim
Koordinierungsstelle Frühe Hilfen
Michaela Unger
Medenheimer Str. 6-8
37154 Northeim
T (05551) 70 82 24
www.landkreis-northeim.de

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen