Erkennen - Beurteilen - Handeln - Was können Sie tun?

Die folgenden Ausführungen sollen erste Orientierungen zum Erkennen einer Kindesvernachlässigung geben. Diese sollen Helferinnen und Helfer dabei unterstützen, besonnen zu reagieren, verschiedene Handlungsmöglichkeiten abzuwägen, die eigenen fachlichen und persönlichen Grenzen zu erkennen und – wenn nötig – die Unterstützung anderer Einrichtungen und Dienste zu suchen. Diese Hinweise sind dazu gedacht, mehr Sicherheit in konkreten Situationen zu geben. Grundsätzlich sollten Sie alle folgenden Schritte und Ihre Entscheidungen nachvollziehbar schriftlich dokumentieren.

1. Schritt: Zeichen erkennen, Informationen aufnehmen

Sie betreuen ein Kind oder haben Kontakt zu einem Kind und machen sich Sorgen, weil es Symptome von Vernachlässigung zeigt. Was können Sie tun? Beobachten Sie genauer und häufiger. Halten Sie Ihre Beobachtungen schriftlich fest, um sich darüber klar zu werden, ob Ihre Sorge begründet oder eher unbegründet ist. Führen Sie Buch über Ihre Beobachtungen.

mehr

2. Schritt: Verstehen – Beurteilen – Absichern

Sprechen Sie mit einer Kollegin oder einem Kollegen über Ihre Wahrnehmungen, schildern Sie die Situation und was Sie für erforderlich halten. Nehmen Sie Kontakt zu den Eltern/Erziehungsberechtigen auf! Nehmen Sie sich dafür Zeit!

mehr

3. Schritt: Handeln

Sprechen Sie mit einer Kollegin/einem Kollegen oder mehreren die nächsten Schritte ab. Als Person, die beruflich mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, haben Sie gegenüber dem Jugendamt auch Anspruch auf eine fachliche Beratung durch eine Kinderschutzfachkraft. Beziehen Sie das Kind und die Eltern mit ein. Wenn alle Ihre Bemühungen nicht zu einer Verbesserung der Situation des Kindes führen, informieren Sie das Jugendamt.

mehr

Webtipps

www.kinderschutz-niedersachsen.de
Das Kinderschutzportal des Landes Niedersachsen bündelt Wissenswertes rund um Kinderschutzthemen, u.a alle wichtigen Stellen für Rat und Hilfe bei Kindeswohlgefährdung und sexuellem Missbrauch im Kinderschutz sowie Materialien zum Herunterladen.

www.kinderschutzbund-niedersachsen.de
DieWebsite des DKSB Landesverband Nieder-sachsen e.V. bietet die Möglichkeit, nach den Orts- und Kreisverbänden zu suchen, die Rat und Unterstützung rund um den Kinderschutz bieten.

www.kinderschutz-zentren.org
Kinderschutz-Zentren sind Facheinrichtungen mit dem Schwerpunkt der Beratung für von Gewalt und schweren Krisen betroffene Kinder und Familien. Die Angebote können von Hilfe- suchenden, Institutionen und Fachkräften in Anspruch genommen werden. Auf der Website kann bundesweit nach einem Kinderschutz-Zentrum vor Ort gesucht werden.
Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen