Studie

Geschwister im Kontext von Misshandlung, Missbrauch und Vernachlässigung

Geschwister-im-Kontext-von-Misshandlung_Cover2018 - In den letzten Jahren wurden vermehrt Forschungsaktivitäten unternommen um die Ursachen und Folgen von Misshandlung, Missbrauch und Vernachlässigung zu erforschen. Ein Thema, das hierbei kaum Beachtung fand, sind Geschwister in Familien, in denen es zu einer Kindeswohlgefährdung kommt. Diese Forschungslücke greift die Autorin in ihrer Dissertation auf und untersucht, welche Faktoren zu einer Gefährdung mehrerer Kinder beitragen und welche Auswirkungen diese auf die Geschwisterbeziehung und die psychische Belastung haben.

Geschwisterbeziehungen sind eine der engsten emotionalen Beziehungen im Leben von Menschen. Geschwister machen ähnliche, aber nicht gleiche Erfahrungen in ihrer Herkunftsfamilie. Dennoch gab es bisher wenig Forschung zu Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen Geschwistern im Hinblick auf Erfahrungen von Misshandlung, Missbrauch und Vernachlässigung während der Kindheit. Anhand einer Befragung von 4.568 Erwachsenen sowie 870 Geschwisterpaaren zu ihren Kindheitserfahrungen werden von der Autorin Faktoren herausgearbeitet, die das Erleben von Misshandlung, Missbrauch und Vernachlässigung wahrscheinlicher machen. Darüber hinaus werden Implikationen für die Praxis dargestellt, wie die Abklärung einer möglichen Gefährdung aller Kinder einer Familie und die Berücksichtigung von Geschwisterdynamiken im Rahmen von Hilfeplanung und Therapie.

Übrigens! Für ihre Dissertation hat die DJI-Wissenschaftlerin Susanne Witte den mit 3.000 Euro dotierten Systemischen Forschungspreis erhalten. Die Jury: "Es werden Fragen der Risikoabklärung diskutiert und Präventionsangebote gefordert, die beispielsweise stärker auch die Väter und die Geschwister einbeziehen. Insbesondere jüngere Geschwister gilt es in der Beratung und Therapie, sowie bei weiterführenden Unterstützungsangeboten stärker in den Blick zu nehmen".

zurück

Susanne Witte:
Geschwister im Kontext von Misshandlung, Missbrauch und Vernachlässigung
Risikokonstellationen, Qualität der Geschwisterbeziehung und aktuelle psychische Belastung
Verlag Beltz Juventa, 2018
398 Seiten
39,95 Euro

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen