Neuer Beirat für Bundesstiftung Frühe Hilfen und NZFH

26. Februar 2021

43 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Fachpraxis beraten künftig die Bundesstiftung Frühe Hilfen und das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH).

Die Bundesstiftung Frühe Hilfen und das NZFH haben für die nächsten vier Jahre einen neuen Beirat. Juliane Seifert, Staatssekretärin im Bundesfamilienministerium, begrüßte die 43 Mitglieder aus Wissenschaft und Fachpraxis in einer Videokonferenz. Die Expertinnen und Experten bringen ihre Kompetenz aus verschiedenen Disziplinen sowie Institutionen und Verbänden ein. Sie beraten zur qualitativen Weiterentwicklung der Frühen Hilfen in Deutschland.

Der neue Beirat wählte Prof. Dr. Ute Thyen von der Universität Lübeck, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin zur Vorsitzenden und Prof. Dr. Karin Böllert, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ zur Stellvertreterin. Beide hatten bereits in der vergangenen Förderphase diese Funktion inne. Darüber hinaus wählte der Beirat erstmals einen aus sieben Vertreterinnen und Vertretern bestehenden erweiterten Vorstand, der die Beiratsarbeit unterstützt.

zurück

Weitere Informationen auf der Webbsite des NZFH.

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen