Deutliche Zunahme psycho­sozialer Probleme bei Kindern und Jugend­lichen - Kinder- und Jugend­telefon Hannover sucht dringend Freiwillige

5. November 2018

Die jüngst in der Studie "Endstation Depression: Wenn Schülern alles zu viel wird." einer Krankenkasse festgestellte Tendenz zu zunehmender psychischer Belastung unter Schülerinnen und Schülern bestätigen die Erfahrungen des hannoverschen Kinder- und Jugendtelefons. Längst sind die Themen wie (sexualisierte) Gewalt in den Hintergrund getreten - das Gros der Gespräche am Sorgentelefon dreht sich um psychosoziale Belastungen der Kinder. Stress, Prüfungsängste, Depressionen - viele Kinder fühlen sich in ihrem Alltag überfordert. In ihrer Not ist häufig ein anonymer Anruf bei der Nummer gegen Kummer ein letzter Ausweg.

Damit kein Hilferuf ungehört bleibt, ist immer wieder das Engagement des Beratungsteams unverzichtbar. Nur mit einer ausreichenden Zahl von ausgebildeten ehrenamtlichen Beraterinnen und Beratern kann dauerhaft gewährleistet werden, dass alle Mädchen und Jungen, die sich mit ihren Problemen und Fragen bei dem anonymen Sorgentelefon melden, verlässlich ein offenes Ohr finden.

KJT-KinderJugendtelefon+Onlineberatung_Logo_sDas KJT Hannover ist mit rund 165.000 Anrufen seit seiner Gründung eins der am stärksten frequentierten bundesweit. "Und wir brauchen dringend Hilfe, um helfen zu können! Es wäre schlimm, wenn wir nicht da sein könnten, wenn wir gebraucht werden", sagt Petra Lorenz.

Deshalb verstärkt das KJT Hannover sein Beratungsteam und startet jetzt die Bewerberrunde für eine neue Ausbildungsgruppe, die Anfang Januar 2019 beginnt.

Gesucht werden besonders Menschen mit pädagogischem Interesse und der Bereitschaft, sich auf Kinder und Jugendliche und ihre Alltagssorgen einzulassen. Für die anspruchsvolle Tätigkeit am KJT werden sie sorgfältig qualifiziert und erhalten nach erfolgreicher Ausbildung und der regelmäßigen Tätigkeit im KJT-Team ein Zertifikat.

Kinderschutz-Zentrum-Hannover_Logo

Das Kinder- und Jugendtelefon Hannover ist ein Angebot des Kinderschutz-Zentrums Hannover in Zusammenarbeit mit Nummer gegen Kummer e.V. – Mitglied im Deutschen Kinderschutzbund www.nummergegenkummer.de

zurück

Kontakt

Kinderschutz-Zentrum Hannover
Petra Lorenz
Koordinatorin Kinder- und Jugendtelefon Hannover
T 0511 / 374 34 78
info@ksz-hannover.de

Pressemitteilung Deutscher Kinderschutzbund, 30.10.2018

Kinder- und Jugendtelefon

Anonym und kostenfrei von Festnetz und Handy
Nummer-gegen-Kummer-Kindertelefon-europaweit_Logo
T (0800) 111 0 333 und T 116 111
montags bis samstags 14 bis 20 Uhr
Online-Beratung unter www.nummergegenkummer.de

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen