Niedersächsischer KinderHabenRechtePreis 2019 - Die Jury hat das Wort!

4. September 2019

Niedersächsischer-Kinderrechtepreis_LogoKinder und Jugendliche haben eigene Rechte, die in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschrieben sind. Viele Menschen wissen jedoch weder von der Existenz dieser Rechte noch kennen sie deren Inhalte. Genau das will der Deutsche Kinderschutzbund ändern. Daher zeichnet er gemeinsam mit dem Land Niedersachsen bereits zum elften Mal besonderes Engagement für Kinderrechte aus.

Unter dem Motto "Überall sicher sein!" werden in diesem Jahr pädagogische Einrichtungen, Organisationen und Vereine gesucht, die Kinder und Jugendliche in ihrem Bildungs- und Betreuungsalltag sowie in ihrer Freizeit begleiten und konzeptionelle Maßnahmen zur Prävention von Gewalt, Misshandlung, Missbrauch und Vernachlässigung einsetzen.

Eine Übersicht aller Initiativen und Vereine, die sich in diesem Jahr beworben haben, ist auf der Website zum KinderHabenRechtePreis zu finden. Jetzt legt eine Jury unter Mitwirkung Jugendlicher fest, welche Aktionen ausgezeichnet werden. Die Preisverleihung findet am 20. September 2019 im GOP Varieté Theater in Hannover statt.

Artikel 3, 18 und 19 der UN-Kinderrechtskonvention, um das Recht auf Schutz vor körperlicher, seelischer oder sexualisierter Gewalt: "Kinder haben das Recht, gewaltfrei aufzuwachsen und vor Gewalt geschützt zu werden. Dazu gehört auch der Schutz vor Beschimpfungen, Schlägen, Demütigungen, Vernachlässigung und anderen Formen von Gewalt."

zurück

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen