Bindungsstörungen und Auswirkungen auf die frühkindliche Entwicklung – Frühe Hilfen als Unterstützungssystem

Auch in 2019 laden das Niedersächsische Sozialministerium in Kooperation mit der Bundesstiftung Frühe Hilfen zu einem Fachtag Frühe Hilfen ein. Der Fachtag richtet sich an Expertinnen, Experten und Fachkräfte aus allen Bereichen der Frühen Hilfen.

Der Fachtag möchte wichtige Erkenntnisse der Bindungsforschung aufzeigen und für das Feld der Frühen Hilfen nutzbar machen. Ein besonderer Fokus wird auch auf den Bindungs- und Beziehungsaufbau zu behinderten und chronisch kranken (Pflege)Kindern gelegt.

Neben Vorträgen zur Bedeutung von Bindung sowie entwicklungspsychologischen Auswirkungen von Störungen werden im Rahmen von Workshops Möglichkeiten bindungsbasierter Interventionen zur Unterstützung von belasteten Familien in den Frühen Hilfen vorgestellt.

Die Rolle der Frühen Hilfen als Unterstützungssystem wird vom Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Heiger Scholz, in seinem Grußwort noch einmal besonders hervor gehoben. Für den Einführungsvortrag konnte Prof. Dr. Gerhard Suess von der Hochschule für angewandte Wissenschaft - HAW - Hamburg gewonnen werden.

Weitere Informationen dazu folgen.

Datum 13.02.2019, 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Ort Hannover
Anmeldeschluss 08.02.2019
Kosten 40,00 Euro
Kontakt Susanne Keuntje (inhaltlich), 0511/ 89701 344
Anke Boes (inhaltlich), 0511 / 89701 307
Dagmar Weißer (Verwaltung), 0511 / 89701 332
Programm/Anmeldung www.fobionline.jh.niedersachsen.de
Veranstaltungsort Akademie des Sports, Hannover

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen