Zum pädagogischen Umgang mit traumatisierten Kindern

In der Fortbildung stehen neben der Einführung in die Thematik "Trauma", mit den Fragen wann und wie eine Traumatisierung entsteht und welche Arten von Traumatisierungen es gibt, außerdem die Fragen im Fokus, wie sich Entwicklung bei frühen Traumatisierungen verändert und welche Folgen Traumatisierungen haben können. Es wird erarbeitet, was traumatisierte Kinder brauchen und was Pädagoginnen und Pädagogen tun können. Dazu werden Fallbeispiele eingebracht und es wird ein Blick auf eigene Situationen von Kindern im Praxisalltag getätigt.

Ziele der Fortbildung sind die Erarbeitung von Handlungsmöglichkeiten und Grenzen im pädagogischen Alltag sowie die Entwicklung einer traumasensiblen Arbeitshaltung auf dem Weg zu einer traumasensiblen Kita.

Zielgruppe: Erzieherinnen, Erzieher, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie pädagogisches Fachpersonal anderer Bereiche

Datum 16.04.2020 bis 17.04.2020
Ort Osterholz-Scharmbeck
Anmeldeschluss 18.03.2020
Kosten 175 Euro (inkl. Seminarbeitrag, Unterkunft und Verpflegung)
Kontakt Niedersächsisches Landessozialamt
Dagmar Tönjes
Telefon: 0511 / 89 70 13 32
Programm/Anmeldung www.fobionline.jh.niedersachsen.de
Veranstaltungsort Bildungsstätte Bredbeck
An der Wassermühle 30
27711 Osterholz-Scharmbeck

zurück

Link zur Website des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Familien in Niedersachsen