Weiter zum Inhalt

Stiftung Familie in Not

Postfach 141
30001 Hannover

Die Landesstiftung Familie in Not fördert vorrangig kinderreiche Familien mit mindestens drei kindergeldberechtigten Kindern, Alleinerziehende und schwangere Frauen, die ihren ersten Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Niedersachsen haben und unerwartet in finanzielle Notlage geraten sind. Die Stiftung vergibt außerdem die Mittel der Bundesstiftung Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens. Diese sind zur Unterstützung von schwangeren Frauen in Notsituationen vorgesehen. Gesetzlichen Hilfen müssen jedoch erst ausgeschöpft sein, bevor die Stiftung Familie in Not Unterstützung leisten kann.

Covid-19 und Kinderschutz-Angebote

In Folge der aktuellen Entwicklung zur Eindämmung des Corona-Virus müssen viele Beratungsstellen ihr Beratungs­angebot verändern. Sie sind dennoch für Fach­kräfte, Eltern und Kinder zu er­reichen! Beratun­gen finden in begrenzter Form und unter Einhal­tung der Sicher­heits-Auflagen, aber auch tele­fonisch oder online statt, gege­benen­falls mit Änderungen der Beratungs­zeiten. In unserer Adress­daten­bank sind über 200 Kinder­schutz-Einrich­tungen in Nieder­sachsen gelistet. Leider können wir die geän­derten Öffnungs- und Beratungs­zeiten nicht alle über­prüfen. Bitte erkundigen Sie sich bei Beratungs­bedarf und bei Kinder­schutz-Notfällen über die hier gelis­teten Kontakt­möglich­keiten (Telefon, E-Mail, Website mit aktuellen Hinweisen) direkt bei der Einrichtung. Vielen Dank!