Weiter zum Inhalt

Fachstelle Opferschutz im Landespräventionsrat Niedersachsen

Niedersächsisches Justizministerium
Siebstr. 4
30171 Hannover

In der Fachstelle Opferschutz (FOS) wird seit Januar 2013 die Opferschutz-Konzeption der Niedersächsischen Landes­regierung umgesetzt. Ziel ist, für alle Opfer von Straf­taten sicheren Zugang zum Recht zu schaffen und die Schädigung durch die erlittene Straftat auszugleichen.

Auf der Ressort übergreifenden Website der Fach­stelle finden Ver­brechens­opfer, deren Angehörige und Bekannte sowie Fachleute, die mit Opfern und Straftätern/-täterinnen arbeiten, Hand­reichungen und Informationen zum Straf­verfahren, zu Begleitung, Hilfe und Schutz, zu verschiedenen Straftaten und zu Unter­stützungs­einrich­tungen.

Covid-19 und Kinderschutz-Angebote

In Folge der aktuellen Entwicklung zur Eindämmung des Corona-Virus müssen viele Beratungsstellen ihr Beratungs­angebot verändern. Sie sind dennoch für Fach­kräfte, Eltern und Kinder zu er­reichen! Beratun­gen finden in begrenzter Form und unter Einhal­tung der Sicher­heits-Auflagen, aber auch tele­fonisch oder online statt, gege­benen­falls mit Änderungen der Beratungs­zeiten. In unserer Adress­daten­bank sind über 200 Kinder­schutz-Einrich­tungen in Nieder­sachsen gelistet. Leider können wir die geän­derten Öffnungs- und Beratungs­zeiten nicht alle über­prüfen. Bitte erkundigen Sie sich bei Beratungs­bedarf und bei Kinder­schutz-Notfällen über die hier gelis­teten Kontakt­möglich­keiten (Telefon, E-Mail, Website mit aktuellen Hinweisen) direkt bei der Einrichtung. Vielen Dank!