Weiter zum Inhalt

Medizinische Kinderschutzambulanz

Universitätsmedizin Göttingen - Klinik für Kinder- und Jugend­medizin
Robert-Koch-Straße 40
37075 Göttingen

Schwerpunkt der Arbeit der Kinderschutz­ambulanz ist die medizinische Diagnostik und Behandlung bei begründetem Verdacht von Vernach­lässigung, Misshandlung oder Missbrauch von Kindern oder Jugendlichen. Durch die Zusam­menarbeit eines inter­professionellen Teams bei den fachärztlichen und psycho­logischen Unter­suchungen können Zeichen der Kindes­wohl­gefährdung erkannt, dokumentiert und objektiviert werden. Neben der medizinischen Versorgung wird auch die familiäre und psychosoziale Situation mit vorhandenen Belastungen und Ressourcen ermittelt. In einem regel­mäßigen Austausch mit den kommunalen Kinder­schutz­­einrichtungen soll der Kinderschutz in der Region Südniedersachsen verbessert werden.

Die Kinderschutzambulanz in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der UMG wird als Pilotprojekt durch das Nieder­sächsi­sche Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleich­stellung gefördert.

Covid-19 und Kinderschutz-Angebote

In Folge der Corona-Maßnahmen müssen viele Beratungs­stellen ihr Angebot verändern. Sie sind dennoch für Fach­kräfte, Eltern und Kinder zu er­reichen! Beratun­gen finden unter Einhal­tung der Sicher­heits-Auflagen, aber auch tele­fonisch oder online statt, gege­benen­falls mit Änderungen der Beratungs­zeiten. In unserer Adress­daten­bank sind über 200 Kinder­schutz-Einrich­tungen in Nieder­sachsen gelistet. Leider können wir die geän­derten Öffnungs- und Beratungs­zeiten nicht alle über­prüfen. Bitte erkundigen Sie sich bei Beratungs­bedarf und bei Kinder­schutz-Notfällen über die hier gelis­teten Kontakt­möglich­keiten (Telefon, E-Mail, Website mit aktuellen Hinweisen) direkt bei der Einrichtung. Vielen Dank!